Nr. 28 – Verkehrsunfall A96

16.10.17 – 16:32 Verkehrsabsicherung A96 AS LL-Ost

Alarmierung: VU mit Motorrad, AS LL-Ost

Auf der A96 Fahrtrichtung München war zwischen den Anschlußstellen LL-Ost und Schöffelding ein Motorradfahrer ohne Fremdeinwirkung schwer gestürzt. Beim Eintreffen der FFW Penzing wurde der Motorradfahrer bereits von Ersthelfern versorgt, die FFW Penzing sicherte die Unfallstelle ab. Für die leider notwendige Landung eines Rettungshubschraubers mußte die A96 Fahrtrichtung München vorübergehend gesperrt werden.

Hier noch der Bericht des Landsberger Tagblattes:
Auf Seitenstreifen überholt: Biker bei Unfall auf A96 schwer verletzt
Ein Motorradfahrer ist auf der A96 bei einem verbotenen Überholmanöver auf dem Seitenstreifen schwer verletzt worden. Die Autobahn war etwa eine Stunde komplett gesperrt.
Bei einem verbotenen Überholmanöver ist ein Motorradfahrer am Montag auf der A96 schwer verletzt worden. Zwei Autofahrer, die versuchten, den umherfliegenden Teilen der Maschine auszuweichen, stießen dabei mit ihren Wagen zusammen und wurden leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte.
Als die Rettungskräfte am Montagnachmittag bei Windach (Landkreis Landsberg) zum Unfallort eilten, nutzten mehrere Autos die Rettungsgasse, um schneller voranzukommen. Für sie war die Fahrt an der Unfallstelle zu Ende – und es wurden Anzeigen erstattet.
Der 58-jährige Motorradfahrer aus Bad Wörishofen habe einige Fahrzeuge überholt, sei dabei ins Schlingern geraten und gestürzt, hieß es zum Unfallhergang. Er raste gegen eine Leitplanke und wurde mitsamt seines Motorrads durch die Luft geschleudert. Die Autobahn 96 war etwa eine Stunde komplett gesperrt.