Magirus Tanklöschfahrzeug – Baujahr 1959

Magirus_1980

Im September 1978 übergab das Lufttransportgeschwader 61 der Freiwilligen Feuerwehr Penzing kostenlos ein FlKfz 3500/350 Magirus – Deutz. Bis zur Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses wurde das Fahrzeug zunächst in einer Scheune untergestellt. In Eigenleistung wurde das TLF von ursprünglich „nato-oliv“ in „feuerwehrrot“ umlackiert, bevor es im Jahre 1980 bei der Einweihung des Feuerwehrhauses offiziell in den Dienst übernommen wurde. Mit Kauf eines modernen LF 16/12 im Jahre 1991 wurde unser Magirus an einen Händler in Krefeld verkauft. Dieser wiederum veräußerte den Oldtimer an einen Herrn nach Altenau im Harz, wo unser Magirus auf dem Bahnhof „Klein Mahner“ der Dampflok-Gemeinschaft 41 096 e.V. eingesetzt wurde. Dort diente er hauptsächlich zum löschen von Flächenbränden, die durch Funkenflug durch Dampflokomotiven bei ihrem Einsatz bei Plandampf enstanden. Plandampf bedeutet die Bespannung von Regelzügen mit Dampflokomotiven.  Hier verliert sich auch die Spur des Fahrzeuges, das TLF wurde im Jahre 1995 nach Wesel weiter verkauft.

Technische Daten:
Fahrgestell Magirus-Deutz A 6500, Aufbau Bachert 1959, Motor: V-8-Zylinder Wirbelkammer-Diesel luftgekühlt F8L614 (KHD), Hubraum: 10. 644 cm³, 170 PS/2.300 U/min, zul. Gesamtgewicht 14,6 to, Pumpe: 2.400 l/min, Vorbauseilwinde 8 to, Wassertank 3.500 l, 350 l Schaum, Dachmonitor


letzter← Oldtimer →nächster