Feuerwehrhaus

Wann in Penzing das erste Feuerwehrhaus gebaut wurde ist nicht genau überliefert. Im noch erhaltenen Bauplan aus dem Jahre 1885 ist jedoch ein bestehender eingeschossiger Anbau an die Friedhofsmauer dargestellt, in dem wohl die erste Spritze und Feuerlöschutensilien untergebracht waren. Im Jahre 1885 wurde dann das bestehende „ruinöse“ Spritzenhaus neben der Kirche durch einen zweigeschossigen Neubau ersetzt. Im Erdgeschoß war das „Lokal für Feuerlöschrequisiten“ angeordnet, im Obergeschoß das „Lokal für Kirchenparamenten“ untergebracht. 1950 wurde das Spritzenhaus in der Schwabhauser Straße umgebaut und erweitert, hier waren bis ins Jahr 1979 zunächst die Tragkraftspritze Flader „Siegerin“, danach der Tragkraftspritzenanhänger TSA 8 und zum Schluß noch das Löschgruppenfahrzeug LF 8 untergestellt. Im Jahr 1980 konnte das neue Feuerwehrhaus in der Weiherstraße eingeweiht werden…….